Frohes Neues!

Ich hoffe, ihr hatten einen schönen Start in das neue Jahr und auch eine dazu passende Feier.

Bei uns war dieses Jahr mehr oder weniger der Wurm drin.
Im Vorfeld haben wir mit 7 bis 9 Personen gerechnet, die aber nach und nach abgesagt haben, so dass wir am Ende nur noch zu fünft sein sollten. Ist ok, immerhin wäre das noch eine gute Pokerrunde. 
Nur leider war eine dieser Personen am Silvestertag nicht zu erreichen und tauchte auch einfach nicht auf.
Super oder?
Das hat mich doch sehr geärgert. Man plant schon Wochen im Vorraus, was man alles zu essen machen könnte und mit welchen Spielchen man den Abend rumbekommen könnte... und dann kommt fast niemand.
Ich muss sagen, so wirklich habe ich keine Lust drauf, nochmal eine Silvester-Feier auszurichten.
Man rennt X-Mal in den Laden, um Lebensmittel, Getränke und Zutaten zu kaufen und muss das Ganze ja auch noch nach Hause schleppen. Da verbringt man dann den größten Teil des 31. damit, in der Küche zu stehen und zu kochen und das ganze Chaos in der Küche muss ja auch wieder beseitigt werden... 

Naja, mal sehen. Ich habe ja noch ein paar Monate Zeit um meine Meinung zu ändern.

 Willow fands ganz cool, dass Fremde ihr die Aufmerksamkeit gewidmet haben ^^

 Terra hielt sich da ein bisschen raus... war ihr ein bisschen zu viel

 Herzhafte Muffins:
450 g Mehl // 2 TL Natron // 2 TL Backpulver // 2 TL Salz // 4 Eier // 160 ml Öl // 250 ml Buttermilch
Gefüllt habe ich die Muffins mit Lauch, Zwiebeln, gewürfelter Salami und geriebenem Käse
Erst die trockenen Zutaten vermischen, dann alle feuchten Zutaten dazu geben
Danach die Füllung nach Wahl unterrühren
Bei 160°C werden die Muffins für 20 - 25 Minuten gebacken
Ergab ca. 24 Stück

 Käsekuchen aus meinen tollen Mini-Kasten-Formen:
500 g Quark // 80 g weiche Butter // 100 g Zucker // 40 g Hartweizengrieß // Zitronensaft nach Bedarf // 2 Eier // 2 TL Speisestärke // Konfitüre nach eigenem Gutdünken
 Die Butter mit dem Grieß und Zucker cremig rühren
Quark, Eier und Zitronensaft verrürhren und Speisestärke darüberstäuben
Das Ganze mit dem Buttergemisch verrühren
Gleichmäßig auf Förmchen verteilen und auf die Masse einen TL Konfitüre geben und mit einer Kuchengabel leicht einrühren
Bei 180°C für 25 - 30 Minuten in den Ofen stellen

 Flammkuchen-Rolle:
1 Bund Frühlingszwiebeln // 1 Becher Schmand mit Kräutern // 1 Becher Sahnefrischkäse // Rohe Schinkenwürfel (ich hab den ohne den ekligen weißen Fettrand genommen^^) // Pfeffer // Salz // Blätterteig
Einfach alle Zutaten vermischen und auf dem Blätterteig verteilen
Diesen zusammenrollen und in 2 cm dicke Scheiben schneiden
Das Ganze soll für 10 Minuten in den auf 180°C vorgeheizten Ofen (Meine haben fast 25 Minuten gebracht, weil die Füllung einfach verhindert, dass der Blätterteig in der Mitte relativ schnell gar wird)

 Nudelsalat mit Oktopuswürstchen:
500 g Nudeln nach Wahl, Mais, Schnittlauch, Gemüse (wir sind alle recht mäklig, deshalb gabs das meiste seperat ^^), Mayo, Joghurt, Senf
Die Nudeln kochen und währenddessen alles gemüsige kleinschnippeln
Aus der Mayo, dem Joghurt und Senf ein Dressing mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken
Alles in eine Schüssel geben und vermischen
Die Wiener an den Enden einritzen, kurz anbraten und mit Photoshop Augen drauf machen :D

Phase 10 - Zu viert haben wir über zwei Stunden gebraucht und haben die letzte Phase doch nicht geschafft

Trivial Pursuit - Mein liebstes Partyspiel
Ich steh auf Wissensspiele ^^

Zu trinken gab es Grüne Wiese und Kir Royal
Angestoßen haben wir natürlich mit Sekt (rosé - ist nicht so sauer wie das Meiste andere Zeugs)

Bis demnächst!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Nicht nur lesen, auch euren Senf dazu geben!